a winter holiday

Einst war es eines der größten FDGB-Ferienheime in der DDR. Hier - in unmittelbarer Nähe zu malerischen Wintersportgebieten - erholten sich die Angehörigen der Nationalen Volksarmee mit ihren Familien.
Nach der Wende übernahm die Bundeswehr kurzzeitig das bereits um 1900 errichtete Hotel. Doch blieb sie nur kurz. 1992 wurde der Hotelbetrieb eingestellt und das Objekt ging den Weg, den so viele verlassene Orte vor ihm schon gegangen sind. Es gab Ideen zur Umgestaltung in ein Tagungshotel, eine Begegnungsstätte und ein Pflegeheim, doch nichts von diesen Plänen wurde je umgesetzt und so verfiel der Gebäudekomplex mehr und mehr. Zuletzt wurde er 2016 noch einmal von Polizei-Spezialkräften genutzt - man probte hier den Ernstfall. Als diese wieder abgezogen waren, warteten bereits die Abrissbagger. Mittlerweile findet man am einstigen Standort nur noch eine grüne Wiese.